Link zur Startseite TriYoga-Center-Bonn
TriYoga-Center-Bonn - Beratung

©2007 TriYoga®-Center-Bonn Anita Klein + Impressum + Datenschutz + Webdesign + aktualisiert 17.10.2013

Ernährung

Häufig wird die Frage gestellt: bedeutet gesunde Ernährung nicht für jeden etwas Anderes?

Eine harmonisierende Lebenshaltung, die Einheit von Körper und Geist anstrebt, erfordert Aufmerksamkeit für alles, was wir zu uns nehmen. Hierzu zählt Ernährung ebenso wie nicht-stoffliche Einflüsse.

Körperliche und geistige Beweglichkeit und Kraft bedingen sich gegenseitig.

Allen großen spirituellen Traditonen ist eine Ernährung gemeinsam, die vollwertig, ballaststoffreich und vegetarisch, und damit gut verdaulich und unbelastend für den Körper ist.

Damit tritt die Leichtigkeit des Lebens in den Vordergrund. Keine oder sehr selten auftretende Symptome von Ungleichgewichten wie Erkältungen, Kopfschmerzen, Magenverstimmungen o.ä. sind hiermit möglich.

Tierische Produkte belasten den Darm in unserer bewegungsarmen Kultur durch längere Gärungsprozesse. Überdies gibt es den kritischen Punkt der energetischen Belastung von Zucht, Enge, Todesangst in der Fleischproduktion, den jeder für sich selbst abwägen kann.

Die minimal benötigte Eiweißmenge beträgt 30 g/Tag und ist leicht im Rahmen einer mineralstoffreichen Ernährung mit vollwertigem Getreide, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Algen zu decken.

Die yogisch bevorzugte Ernährungsform ist leicht, ausgewogen und mineralreich, der Geschmack saftig, mild, fest und angenehm.

Gut gewählt ist eine Ernährungsform dann, wenn sie folgendes entstehen lässt:

  • Leichtigkeit und Vitalität NACH der Mahlzeit

  • Wachheit während des gesamten Tages

  • geringer Schlafbedarf

  • gute Konzentrationsfähigkeit

  • Ausgeglichenheit

  • geistige Klarheit und Spontaneität


Als Folge stetiger Yoga-Praxis schwindet das Verlangen nach belastenden Stoffen in der Regel von selbst.




zurück