Link zur Startseite TriYoga-Center-Bonn
TriYoga-Center-Bonn - Beratung

©2007 TriYoga®-Center-Bonn Anita Klein + Impressum + Datenschutz + Webdesign + aktualisiert 17.10.2013

Hormonelle Balance / Menopause

Hormonelle Schwankungen rufen häufig Beschwerden hervor, besonders in den Wechseljahren wie z. B:

  • Hitzewallungen und Schweißausbrüche
  • Kopfschmerzen bis zur Migräne
  • Schwindelgefühle und Kreislaufbeschwerden
  • Schilddrüsenprobleme
  • Gelenkschmerzen
  • Verspannungen im Rücken
  • Schlafstörungen
  • Infarktneigung
  • Trockenheit der Schleimhäute
  • Verschiedene Beschwerden im Urogenitalbereich

Frühzeitige intensive Yoga-Praxis verhindert extreme hormonelle Schwankungen in den Wechseljahren.

Bestimmte Übungsfolgen und Atemtechniken beeinflussen gezielt den Hormonhaushalt und ermöglichen Linderung oder auch völliges Abklingen von Wechseljahresbeschwerden.

Die brasilianische Yogalehrerin und Psychologin Dinah Rodriguez ist Spezialistin auf diesem Gebiet und hat in Zusammenarbeit mit Ärzten und Wissenschaftlern die Wirkungen bestimmter Kombinationen von Yoga-Techniken erforscht und daraus die Stilrichtung "HORMON-YOGA" entwickelt (siehe gleichnamiges Buch von Dinah Rodriguez) und auf ihrer Internetseite www.dinahrodrigues.com.br. Spezialistin auf diesem Gebiet ist Monika Schostak (www.hormon-yoga.eu); ihre Lehrinhalte sind auf dieses Thema abgestimmt.

Energielenkende Körperübungen des TriYoga® wie der meisten Yoga-Richtungen enthalten diese energetischen Aspekte zur Beeinflussung des Hormonhaushalts, doch die Zusammenstellung der Übungen für die hormonelle Balance erfordert Sachkenntnis und Erfahrung.

Es ist ratsam, gemeinsam ein persönliches Übungsprogramm zu entwickeln, das

  • in den Alltag integriert werden kann
  • eventuelle körperliche Einschränkungen, aber auch
  • spezielle Wünsche nach bestimmten Bewegungen und Fitness-Aspekte berücksichtigt, und vor allem:
  • Freude macht!

Ärztliche Kontrolle des Hormonspiegels ist hierbei hilfreich und wünschenswert.


zurück