Link zur Startseite TriYoga-Center-Bonn
Anita Klein - TriYoga-Lehrerin

©2007 TriYoga®-Center-Bonn Anita Klein + Impressum + Datenschutz + Webdesign + aktualisiert 17.10.2013

Einheit und Vielfalt

Um auch vielfach-verpflichtete  Berufstätige zu inspirieren, hole ich etwas weiter aus.

Es war und ist nicht immer leicht, aber die tägliche Praxis ermöglicht mir, sehr unterschiedliche, fast gegensätzliche Kräfte und Einflüsse zu vereinen.

Mir ist vertraut, an jedem Ort der Welt (vor oder nach einer Werkzeugmesse, in schwedischer Kühle oder australischer Wüstenhitze) zu üben, verschiedene Umgebungsbedingungen (allein vor einem Altar oder inmitten von spielenden Kindern), jeden Raum (vom Ashram bis zum Dachboden) zu nutzen und jede persönliche Verfassung (schwangerschaftliche Sanftheit, alltägliche Gereiztheit, Müdigkeit, Ärger, Liebe, Lebensfreude) einfließen zu lassen.

Ebenso weiß ich aus Erfahrung, wie es ist, täglich zu Unzeiten aufzustehen, um auf der Yoga-Matte durch Pranayama, Kriyas und Asanas zu fließen, dann Kinder in Kindergarten und Schule zu schicken, um sich dann einer Tätigkeit zu widmen, die mit der Ausübung von Yoga vordergründig so wenig zu tun hat, wie eine Katze mit einem Kochtopf.

Daya Mullins, Gründerin des Wegs der Mitte in Berlin, eine bedeutende Yoga-Lehrerin in Deutschland, hat mich diesbezüglich inspiriert, als ich  zum x-ten Mal über den persönlichen Spagat klagte:

"Make your job to your Asana"(Yoga-Pose)– mach' Deine tägliche Arbeit zur Übung.


Und was ist dann die Belohnung?

Eine dauerhafte spirituelle Praxis, gleich welcher Tradition, läßt Krankheit, Ärger und Ängste in einem anderen Licht erscheinen. Sie sind eine Aufforderung, uns selbst zu lieben und das Leben zu umarmen, was immer auch geschieht.

Unsere Herzenskraft kann Liebe, Wahrheit, Dankbarkeit und eine Fülle von Wundern und magischen Erlebnissen in unseren Alltag fließen lassen.

Stille geschieht inmitten aller Bewegung, zunächst unmerklich, dann beginnt Friede langsam jeden Aspekt des Lebens zu berühren.

Nur Mut!


zurück